Fachschaft schlägt Uwe Jun für Lehrpreis vor

Die Fachschaft schlägt Prof. Dr. Uwe Jun im Fachbereichsrat des FB III für den Lehrpreis 2007 des Landes Rheinland-Pfalz mit folgender Begründung vor:

In der Trierer Politikwissenschaft hat Prof. Jun den Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre (Schwerpunkt Westliche Demokratien) inne. Seine Lehre ist interdisziplinär und praxisorientiert ausgerichtet. Forschungsschwerpunkte setzt er bei der Politischen Kommunikation sowie der Parteienforschung.
Herr Jun ist sowohl in seinen Veranstaltungen als auch in persönlichen Betreuungs- und Beratungsgesprächen stets bedacht auf die Belange der Studierenden einzugehen. Dabei gelingt es ihm, die Fragen der Studierenden ausführlich, verständlich und konkret zu beantworten. Er schafft es, unter Verwendung eines klaren Sprachstils, komplexe Sachverhalte gut nachvollziehbar zu vermitteln.

Die Studierenden profitieren insbesondere von seinem innovativen und offenen Veranstaltungsaufbau. Herr Jun vermag es, sein Wissen auf sehr fruchtbare Weise didaktisch wertvoll an die Studierenden weiterzugeben. Dabei setzt er vor allem auf spontane Redebeiträge, die aktive Ansprache von Studierenden in den Veranstaltungen und das gemeinsame Erarbeiten von Lehrinhalten, wobei immer Raum für Fragen und Diskussionen bleibt.
Prof. Jun gelingt es zudem, ausgewiesene Experten aus Politik, Medien und Wirtschaft in die Veranstaltungen einzubeziehen, was die Praxisnähe der Veranstaltungen weiter erhöht. Diese erfreuen sich großer Beliebtheit und sind kontinuierlich gut besucht.
Auch außerhalb der Veranstaltungen hat er ein offenes Ohr für die Studierenden. So gibt er nicht nur theoretische Hilfestellungen beispielsweise in Form von Literaturempfehlungen, sondern leiht Studierenden auch schon einmal Bücher aus seinem privaten Bestand aus.
Herr Jun gehört zu den beliebtesten Dozenten im Fach Politikwissenschaft, wenngleich er hohe Anforderungen stellt und eine ausgeprägte Leistungsbereitschaft von Seiten der Studierenden voraussetzt. Seine umfangreichen Kontakte weiß er für die Studierenden gewinnbringend zu nutzen. Im Gesamteindruck sticht sein Engagement heraus.
Demnach schlagen wir stellvertretend für die Studierenden des Fachbereiches III Herrn Jun für den Lehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz vor, da er die Anforderungen, die an die Vergabe geknüpft sind, in hohem Maße erfüllt und diesen aufgrund seiner qualitativ hochwertigen Lehre verdient hat.

2 Reaktionen zu “Fachschaft schlägt Uwe Jun für Lehrpreis vor”

  1. Steffen

    Finde ich toll, dass der nächste Trierer nominierte einen Anlauf nimmt. Bei mir hat es leider ja nicht geklappt und ich finde, dass Trier allein schon aus Proporzgründen mal dran wäre… ;-) AUch hier wird chowertige Lehre (teilweise unter wiedrigen Bedingungen) gemacht. Was ich bei dem Preis nicht gut finde: Die Sieger erhalten 10.000 Euro. Schön und gut… auch ich hätte die natürlich gerne angenommen. ABER: Die Nominierung und der Preis sollten Anerkennung genug sein. Mit dem Geld, das hier jedes Jahr ausgegeben wird liessen sich so einige Tutorien finanzieren oder Weiterbildungsveranstaltungen in Sachen Didaktik für Nachwuchswissenschaftler. Was bringt es einer Uni, wenn einer von hunderten Lehrenden 10.000 Euro geschenkt bekommt? Nichts, oder?

  2. Steffen

    Achja: Glückwunsch zum neuen Blog… Freut mich immer, wenn ich ein paar treue Studis zum Bloggen bewegen und davon begeistern konnte ;-)

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.